Bandicam 2.2.3.803

Mit diesem Tool sind einfache Videoaufzeichnungen der Bildschirminhalte möglich

  • Vote:
    5,6 (469)
  • Kategorie:

    Aufnahme

  • Version:

    2.2.3.803

  • Arbeitet unter:

    Windows 8.1 / Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows 2003 / Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Testversion

Das Aufnahmeprogramm Bandicam richtet sich mit der Unterstützung von Direct3D und OpenGL vor allem an Spieler, die ihre virtuellen Abenteuer schnell und einfach aufzeichnen möchten.

Hersteller Bandisoft vertreibt Bandicam als Shareware. Dies ermöglicht einen eingeschränkten Testbetrieb vor dem Kauf. In der kostenlosen Demoversion ist die Aufnahmelänge auf zehn Minuten beschränkt. Auch wird ein nicht entfernbares Wasserzeichen in der Aufnahme platziert, Aufnahmen in hoher Qualität sind nicht möglich.

Nach dem Kauf der Vollversion kann Bandicam unbegrenzt lange Videos bis zu einer maximalen Auflösung von 3840x2160 Bildpunkten aufnehmen. Das reicht nicht nur für (Full-)HD, sondern ist auch für Aufnahmen in 4K Ultra HD geeignet. Wahlweise kann dabei der gesamte Bildschirm oder ein vorher definierter Bereich abgefilmt werden. Bei Bedarf können Aufnahmelänge und -größe vorgegeben werden.

Bandicam unterstützt die derzeit gängigen Videocodecs H.264, Xvid, MPEG-1 und MJPEG.

Bei den Audiocodecs stehen PCM und MPEG-1 Layer II zur Auswahl. Auf Wunsch werden Videodaten im populären AVI-Format gespeichert.

Zum direkten Upload bei YouTube können bereits vorgegebene Parameter für 720p oder 1080p gewählt werden. Das ist vor allem für Neulinge im Aufnahmebereich nützlich.

Bereits während der Aufzeichnung komprimiert Bandicam das Video im Hintergrund und verhindert damit ein Aufblähen der Dateien.

Doch nicht nur Videos, sondern auch Screenshots können wahlweise im BMP-, JPG- oder PNG-Format aufgenommen werden. Bandicam stellt dabei eine Serienbildfunktion zur Verfügung, die in zuvor vorgegebenen Abständen Fotos schießt. Die aktuelle FPS-Anzahl (Frames per second) wird gut sichtbar am Bildschirmrand eingeblendet. Um die Aktivierung der Aufnahmefunktion anzuzeigen, springt die FPS-Anzeige beim Aufzeichnen von Grün auf Rot um.

Das Benutzermenü ist auf Deutsch verfügbar. Sie gestaltet sich wie bei beim Platzhirsch "Fraps" übersichtlich und ist auch für Einsteiger verständlich aufgebaut. Die wichtigsten Funktionen sind auf entsprechende Reiter verteilt und schnell gefunden. Alle Hotkeys sind frei definierbar. Für erfolgreiche Aufnahmen reichen tatsächlich wenige Klicks aus. Zusätzlich stellt Hersteller Bandisoft auf seiner Webseite umfangreiche Anleitungen und Beispiele zur Verfügung. Bei Problemen und speziellen Fragen helfen die üppige FAQ und das aktive Forum oft weiter.

Bandicam bietet im Gegensatz zu "Fraps" ein paar zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten. Gerade bei der Auswahl der verschiedenen Codecs und deren Parameter können Einsteiger schon einmal an ihre Grenzen kommen. Hier hilft meist nur das Selbststudium der Materie oder schlichtes Ausprobieren weiter.

Bandisoft verspricht ruckelfreie Aufzeichnungen bei - im Vergleich zur Konkurrenz - weniger Hardware-Belastung. Ein Testlauf kann dieses Versprechen leider nicht ganz bestätigen. Bandicam zeichnet zwar sehr zuverlässig auf, es kommt aber stellenweise immer wieder zu Mikro-Rucklern, die sich negativ auf den Spielfluss auswirken. Das ist zwar kein großes Drama, schmälert aber den erhofften Eindruck von der perfekten Aufnahmesoftware.

In der Testversion ist die Aufnahmesoftware Bandicam kostenlos. Daher ist Bandicam gerade für Spieler, die gelegentlich ihre Erlebnisse festhalten möchten, ohne zuvor dicke Handbücher zu wälzen, allemal ein Versuch wert.

Verteile

  • einfach zu bedienen
  • moderne Codecs
  • hervorragender Support

Nachteile

  • Mikroruckler
  • nur für Windows erhältlich

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf Bandicam